Chronik des 1. Musikverein Grafenbach

Das erste Jahrzehnt
8. Juli 1901 eine "Musikabteilung" der Feuerwehr wird zum erstenmal bei einer

Feuerwehrübung erwähnt

Kapellmeister ist Jakob Baar
18. August 1901  
erstes protokolliertes Auftreten der Feuerwehrmusik anlässlich der
    Feiern zum 71. Geburtstag von Kaiser Franz Josef  
2. Jänner 1902 Ausschusssitzung im Gasthaus Peter Hofer (heute Gersthofer)
5. Jänner 1902  1. Generalversammlung der Feuerwehrmusik 
1906 Karl Albrecht wird Mitglied
  erste auswärtige Verpflichtung, im Juni zu Fronleichnam in Prigglitz
1911 - 1920
1911 Karl Albrecht wird zum ersten Mal als Kapellmeister gewählt
März 1912
erste Angaben über die Mitgliederzahl: 24 ausübende Mitglieder
21. Juli 1914 Festkonzert anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Freiwilligen
  Feuerwehr
31. August 1918   erstes protokolliertes Auftreten nach dem 1. Weltkrieg
  Gartenkonzert
   
Die Zwanziger Jahre
8. Jänner 1921
Ferdinand Singer wird offiziell Obmann
sichtbares Zeichen seiner Würde ist das "Hauptmannszeichen
   mit Musiklyra"
1. Mai 1924  erste Ausrückung von Johann Stangl
17. Februar 1929   Antrag auf Nichtmitgliedschaft der Musiker bei der FF
16. Juni 1929  letzte Ausrückung der ursprünglichen Kapelle beim 40jährigen
  Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr 
19. Jänner 1930 Ausschluss einiger Musiker aus der Feuerwehrkapelle
20. Jänner 1930 Konstituierung des 1. Musikverein Grafenbach
  Kapellmeister ist Karl Albrecht, Obmann Josef Greiner
  Als Gründungsjahr wird 1901 festgelegt
  Der Musikverein zählt 22 ausübende und 124 beitragende
  Mitglieder

 

Die Dreißigerjahre 
April 1933

Teilnahme am Festzug zum 50. Todestag von Richard Wagner  


(Ternitz-Pottschach-Grafenbach-Wimpassing-Ternitz)

Februar 1934

Vereinsverbot für den 1. MVG und Beschlagnahme der

 

Instrumente und des Archivs

 

Rückkehr einiger Musiker zur Feuerwehrkapelle

Ende 1936

Aufhebung des Vereinsverbotes

 

Umbenennung in 1. Musikverein Rot-Weiß-Rot

 

Die erste Generalversammlung findet am 12. Dezember statt

1938

behördlich verordnete Wiedervereinigung beider Kapellen zum

 

1. Musikverein Grafenbach unter Kapellmeister Karl Albrecht

24. Sept. 1938     

erstes öffentliches Auftreten der wiedervereinigten Musikkapellen

 

bei einem Platzkonzert vor dem Vereinslokal GH Dorfstätter

 

 

Die Vierzigerjahre 
1941

Einstellen der Vereinstätigkeit 

30. Juni 1945 Meldung einer provisorischen Vereinsleitung an die BH Neunkirchen

Bestätigung bei der Generalversammlung am 30. Dezember

1. Mai 1946

erste Ausrückung, in Zivil, zur Maikundgebung in Neunkirchen

29. Juni 1947       

Feier der Diamantenen Hochzeit von Jakob und Anna Baar

1948

Der Musikverein zählt 39 ausübende Mitglieder

1949

einheitliche Einkleidung

   
Die Fünfzigerjahre
29. Juli 1951 Feier des 50-jährigen Gründungsfestes beim Annakirtag“
26. Juli 1953 1. Blumenkorso in Grafenbach initiiert von der FF, unterstützt
durch den Musikverein, den Gesangsverein und die Eisschützen
1954 Ausflug in die Wachau, nach Dürnstein
1. Juli 1956 1. Teilnahme an einem Wertungsspiel
„1. Rang mit Auszeichnung in der Oberstufe“
August 1956 Ausflug nach Gresten
17. Feb. 1957             Rücktritt Karl Albrechts als Kapellmeister
  Nachfolger wird Johann Jeitler
1957 neue Uniformierung
  Ausflug nach Kritzendorf
5. Jänner 1959        
Karl Albrecht stirbt einen Tag vor seinem 80. Geburtstag
   
Die Sechzigerjahre 
22./23. Juli 1961  

60jähriges Gründungsfest 

Ende 1961
Umstimmung der Instrumente von Hoch auf Tief
9./11. Juni 1962    

Besuch des MV Almrausch aus Landl bei Hieflau (Stmk.)

  Gegenbesuch 1963
Mai 1964

Teilnahme des so genannten "jungen" Quartetts am

  1. Internationalen Treffen kleiner Spielgemeinschaften in
  Sterzing/Südtirol
1966

Neue Einkleidung (zum dritten Mal nach dem Krieg) 

Sept. 1966

Festempfang der Weltmeister-Feuerwehrwettkampfgruppe   

 

 

Die Siebzigerjahre  
3./4. Juli 1971 70-jähriges Gründungsfest im Volksheim
7.-10. Juli 1972 
Besuch des MV Ermingen bei Ulm/BRD
Kapellmeister Matthias Rilli wirkte nach dem Krieg in Grafenbach
14.-16. Juli 1973 Gegenbesuch der deutschen Musikerfreunde in Grafenbach
28.-30. Juni 1975 2. Besuch in Deutschland
Kurz davor bekommt der MV neue Trachtenanzüge
1. Jänner 1977 1. Neujahrskonzert
16.-18. Sept. 1977     
„Fest in Blau“ auf dem Betriebsgelände der Fa. Wlassak
17. Nov. 1979 Musikerausflug nach Gänserndorf
   
Die Achzigerjahre
19. April 1981    
Beginn der Feierlichkeiten zum 80jährigen Gründungsfest mit einem  
Festkonzert
5.-7. Juni 1981 80jähriges Gründungsfest mit großem Festzelt
22./23. Sept. 1985        
Ausflug nach Salzburg und St. Wolfgang
21. September 1985 Teilnahme an der Musikantenwallfahrt nach Mariazell
1. März 1987
1. Grafenbacher Bärentreiben
4. Mai 1987
Verleihung des Ehrenpreisses des Landeshauptmannes in Gold im 
  nö. Landhaus für 9maliges Erreichen eines ausgezeichneten Erfolges

in ununterbrochener Reihenfolge bei Konzertwertungsspielen
   
Die Neunzigerjahre
18.-20. Mai 1991     
Empfang des MV Ermingen zum 90-jährigen Jubiläum
6.-8. Juni 1992 Gegenbesuch in Ermingen
7. Mai 1994 Präsentation der neuen Tracht beim Frühlingskonzert
6. Jänner 1996 20. Neujahrskonzert
8.-12. Juni 2000              Musikerausflug nach Guadix/Spanien, anlässlich der Hochzeit von

David und Maria Angeler
24. Sept. 2000 Ausflug ins Waldviertel nach Echsenbach


   
Chronik des 1. MVG
Volltext-Version
Chronik_MVG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 805.7 KB
Aktuelles

„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.“

E.T.A. Hoffmann (1776-1822), dt. Dichter, Musiker, Maler u. Jurist

 

„Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden.“
Berthold Auerbach (1812-1882)

dt. Schriftsteller